Stiftung Camenzind 

Reithof in der Rüti




Heilpädagogisches Reiten


Pferdegestützte Therapie - Grenzen suchen, die gar keine sind.

 

Pferdegestützte Therapie wird auch therapeutisches Reiten oder heilpädagogisches Reiten genannt. Es geht dabei um Körper-Wahrnehmung, Förderung und Begleitung für den Umgang mit den eigenen Defiziten und Beeinträchtigungen.

Im Vordergrund steht die heilsame Wirkung der Mensch-Tier-Beziehung - mit Hilfe der absolut wertfreien und vorbehaltlosen Unterstützung der Pferde.

Der Therapeut, die Therapeutin wirkt in erster Linie als Moderator der Beziehung zwischen Pferd und Reitgast.




Nach individuellem Trainingsplan können verschiedene Verhaltensweisen und Funktionen behindertenspezifisch angegangen werden. Gemeinsam mit den Reitgästen und Pferden tasten wir uns ganz vorsichtig und mit viel Geduld an unsere Möglichkeiten heran.



Was wollen wir mit unseren Pferden? Zusammen wollen wir herausfinden, was noch möglich ist. Meist finden wir Grenzen, die gar keine sind - ausser in unseren Köpfen - den eigenen und den anderen!



WICHTIGE INFORMATION:

Abrechnung heilpädagogische Reitstunden: Unser Reittherapeut Ulrich Engler verfügt über den Titel "Fachmann Pferdegestützte Therapie DAS HES-SO" und somit auch über die Krankenkassenanerkennung. Mit der sogenannten ZSR-Nummer (neu auf den Rechnungen aufgeführt) können bei entsprechender Versicherungsdeckung die Diestleistungen zurückfordern. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.